Der Sommer wird pink ...

Philips SatinShave Prestige
Philips SatinShave Prestige

... und ich liebe pink!!!

 

Deshalb trifft der neue Satin Shave prestige von Philips schon optisch genau meinen Geschmack.

Ich hatte mal wieder unverschämtes Glück, denn Philips hat mich als Testerin für dieses Schmuckstück ausgewählt.

Das Allerbeste an diesem Rasierer: Man kann ihn sowohl trocken als auch nass unter der Dusche oder sogar in der Badewanne verwenden.

Für die perfekte Bikinizone

Der Philips Satin Shave prestige verfügt über 6 Zubehörteile und einen Akku:

  1. kleiner Scherkopf
  2. Scherkopf für Bikinizone
  3. Schutzklappe
  4. Bikini- Trimmerkamm
  5. Skin-Stretcher
  6. Tasche

Der eigentliche Rasierer zeichnet sich vor allem durch das fortschrittliche Rasiersystem aus. Die flexiblen geschwungenen Klingen unter der Schutzfolie folgen den Konturen, für die gründlichste Rasur aller Zeiten - das sagt zumindest der Hersteller.

 

Und es stimmt. Schon nach der ersten Anwendung kann ich seine Gründlichkeit bestätigen. Ich verwende ihn sowohl nass als auch trocken, wobei ich die Nassrasur als angenehmer empfinde.

Die unterschiedlichen Aufsätze sorgen für eine hübsche Bikinizone. Für alle Damen mit haarigen Problemen in diesem Bereich ist er absolut zu empfehlen. Aber auch für die schnelle Haarentfernung zwischendurch.

 

Bisher habe ich immer zum bewährten Nassrasierer gegriffen. Der Philips SatinShave prestige steht diesem in Nichts nach. Ich empfinde ihn im Gegenteil als gründlicher und vor allem schonender.

Vielleicht liegt das an dem Multiflex-Scherkopf mit federnden Folien und flexiblem Gelenk. Dieser hält bei jeder Bewegung optimalen Hautkontakt für ein noch glatteres Ergebnis.

Die Softtouch-Polster gleiten sanft über die Haut und geben ein weiches Hautgefühl.

Um die Haut optimal zu schützen, verfügt der Philips SatinShave prestige über abgerundete Trimmerspitzen und Schutzbügel.

Im Vergleich zu einem herkömmlichen Nassrasierer empfinde ich ihn als gründlicher, sanfter und bedienungsfreundlicher.

Ich möchte dieses Schmuckstück samt seiner Zusatzaufsätze nicht mehr in meinem Bad missen.

Besonders toll finde ich auch die lange Akkulaufzeit von einer Stunde, wobei auch die Ladezeit nur eine Stunde beträgt.

 

Vielen Dank an dieser Stelle an das Team von Philips, dass ich diesen wundervollen Rasierer testen durfte.

*sponsored Post

mehr lesen

Dreitagebart

Nein. Nicht von meinem Damenbärtchen ist die Rede (das ich geflissentlich alle zwei Wochen entferne, sobald sich die ersten vorwitzigen Härchen zeigen)
Das Produkt durfte vielmehr mal wieder mein Mann testen.
Philips Series 7000
Philips Series 7000

Und Ladys, an meinem Mann mag ich einen 3-Tage-Bart überhaupt nicht.

 

Aber falls ihr jemanden kennt , dann ist diese Gerät ebenso dafür geignet, wie für die glatten Wangen meines Mannes.

 

Und eines sage ich euch, nachdem er zusätzlich noch die Gesichtsbürste verwendet hat, war seine Haut samtig weich. Wirklich traumhaft. Und ein wenig neidisch bin ich, denn ich habe keine elektrische Gesichtsreinungsbürste.

 

Aber nun lasse ich ihn lieber zu Wort kommen:


Philips Series 7000
Philips Series 7000

Philips Series 7000 / 50

Trocken- Nassrasierer

 

Ich durfte den Apparat im Rahmen eines Produkttests ausprobieren und schreibe hier mal meine Erfahrungen dazu.

 

Der Rasierer kommt mit einigem Zubehör daher und macht damit natürlich schon mal einen guten Eindruck. Das Design und die Verarbeitung sagen mir persönlich auch zu und optisch wie auch vom Handling her finde ich den Philips Series 7000 schon sehr ansprechend. Das Konzept der Klickmechanik war neu für mich, finde es aber gut umgesetzt.

 

Ausstattung:

- Scherkopf

- Trimmer mit Aufsatz

- Gesichtsreingungsbürste

- Reinigungsbürste

- Suitcase

- Ladekabel

 

Scherkopf:

 

Der eigentliche Rasierer sozusagen. Von mir aus kann ich hier leider nur gut gemeinte 3 von 5 Punkten vergeben. Warum? Das ist relativ leicht zu erklären. Der Kopf ist zu groß um wirklich gründlich zu sein. Ich habe mit viel Aufwand die Haare unter der Nase nachrasieren müssen, bevor ich hier alles erwischt hatte. Da geht der Nassrasierer mit einem Zug hin und das ist erledigt. Auch am Hals muss man teilweise eine gefühlte Ewigkeit hin und her schwingen, bevor man alles ab bekommt. Was eigentlich Zeit sparen sollte wird dadurch leider recht aufwendig.

 

Wenn man aber keinen Zeitdruck hat und nur einen 1-3 Tagebart abrasieren will ist das auch noch in Ordnung.


Philips Series 7000
Philips Series 7000

Trimmer:

 

Konturen schneiden leicht gemacht. Von mir gibt es 5 von 5 Punkten. Warum? Der Trimmer ist die eigentliche Stärke der ganzen Sets. Er ist einfach präzise und mit dem Aufsatz kann man bin 5 mm Haaransatz stehen lassen. Dem einen mag das zu wenig sein, mir taugt das aber vollkommen.

 

Reinigungsbürste:

 

Erst nicht benötigt aber jetzt mag ich es nicht mehr missen.

Von mir 5 von 5 Punkten. Warum? Ganz einfach. Ich habe so was vorher nie benutzt und dachte mir das es wohl nur Quatsch ist. Nach der ersten Anwendung habe ich aber schnell gemerkt, dass es echt ein gutes und entspannendes Feeling auf der Haut gibt. Mit Pflegebalsam wird die Haut richtig geschmeidig.

Philips Series 7000
Philips Series 7000

Reinigungsbürste:

 

Das ist ja mal nix halbes und nix ganzes. von mir nur 2,5 von 5 Punkten. Gut das kleine Teil mag ja nicht wirklich relevant für die Rasur sein, aber es ist nun mal dabei und macht den Eindruck, dass es nichts kosten sollte. Die Bürste ist für eine normale Männerhand einfach viel zu fitzelig und somit nicht gerade leicht zu handhaben. Die Verarbeitung ist echt billig und beim ersten mal kam mir eine von den Plastikstoppeln entgegegn...

 

Suitcase:

 

Nette Box mit wenig Platz. Von mir gibt es aber dennoch 4 von 5 Punkten. Warum? Hier passen nun mal leider nicht alle Aufsätze rein. Die Reinigungsbürste bleibt hier bei mir immer außen vor. Wenn das beabsichtigt ist OK und ich kann mich damit abfinden. Wenn man aber nicht daheim ist und man trotzdem mal die Bürste verwenden will muss man sie anderweitig verstauen. Die Box an sich ist stabil und bietet einen guten Schutz auch wenn es mal runterfallen sollte.

Philips Series 7000
Philips Series 7000

Ladekabel:

 

Hier gibt es nichts auszusetzen und von daher volle Punktzahl.


Zum Gerät :


Das Handteil ist einwandfrei verarbeitet und liegt super gut in der Hand. Der Akku hält lange genug und ist auch innerhalb einer Stunde vollständig geladen. Die Lautstärke ist vollkommen akzeptabel und wirklich nicht laut. Die Anzeigen über Ladestand und diverse Funktionen sind dezent hinterlegt und leuchten durch das Bedienelement. Die Erinnerung, den Rasierer zu reinigen leuchtet nach jeder Anwendung 3 mal auf und macht einen guten Eindruck.

 

Das Teil ist wasserdicht und uneingeschränkt unter der Dusche verwendbar. Ich bin mit dem Rasier aber im Großen und Ganzen ganz zu frieden. Was mich stört ist eher das Preis- Leistungsverhältnis. Offiziell war er anfangs bei knapp 190€ angesiedelt, ist aber aktuell wohl schon für 160€ zu bekommen. Dennoch habe ich mit einem reinen Trockenrasierapparat für kanpp 80€ ein gleichwertiges, wenn nicht effizienteres Ergebnis erziehlt. Ich werde ihn dennoch weiter benutzen da ich meistens Zeit mitbringe, wenn ich mich rasieren muss.

 

Gesamtwertung: 3,8 von 5


mehr lesen